Physiotherapie/Krankengymnastik

Die Physiotherapie ist ein Teil des umfassenden Rehabilitationsangebots des KLH und wird auf ärztliche Verordnung durchgeführt.  

Zu Beginn der beruflichen Maßnahme untersuchen Arzt und Physiotherapeut den Rehabilitanden und erstellen gemeinsam einen individuellen Behandlungsplan.  
Im Vordergrund der Therapie steht immer, Selbstständigkeit, Belastbarkeit und Ausdauer des Rehabilitanden zu fördern, um ihn auf die Anforderungen des beruflichen Alltags so gut wie möglich vorzubereiten. Sollte die gesundheitliche Situation es erfordern, so steigern die Physiotherapeuten die Frequenz der Behandlungen und führen die Therapie auch im Internat und außerhalb der üblichen Dienstzeiten durch. 

Die Physiotherapeuten verfügen über ein großes Spektrum von Methoden und Techniken. Diese werden jeweils zielgerichtet und in Abstimmung mit den Bedürfnissen des Rehabilitanden eingesetzt.

 

Das Spektrum der Physiotherapie
- Atemtherapie
- Biofeedback
- Bobath
- Funktionsanalyse nach Dr. Brügger
- Stemmführungen nach Brunkow
- Cranio-Sakrale-Therapie
- Cyriax
- Funktionelle   
  Bewegungslehre nach
  Klein-Vogelbach (FLB)
- Gangschulung
- Halliwick-Methode nach 
  McMillan
-
Manuelle Therapie
- Massage
- McKenzie
- Medizinische   
  Trainingstherapie
- Osteopathie
- Propriozeptive 
  Neuromuskuläre   
  Faszilitation (PNF)
- Therapeutischer Sport bei
  Behinderungen durch
  Störungen des ZNS
- Rückenschule (DGOT/ZVK)
- Schlingentisch
- Shiatsu
- Vojta-Therapie
- Walking, Nordic-Walking
- Watsu
- und viele weitere Therapien 
  und Techniken.